03. Juli 2008

GPeek und Google Mail (GMail) Nutzung in Deutschland

GMail Anpassung an den deutschen Markt — Google Mail

GMail Namensanpassung aufgrund markenrechtlicher Umstände in Deutschland — Google Mail.

Aufgrund einer gerichtlichen Entscheidung ist GMail, der kostenlose Email Dienst von Google, aus Deutschland heraus nicht nutzbar. Email Adressen haben die Endung googlemail.com und nicht gmail.com. Ein Herr Namens Daniel Giersch hält die Namensrechte an der Marke G-Mail und unterbindet die anderweitige Nutzung. Deshalb heißt GMail in Deutschland „Google Mail“. Der Heise Artikel enthält nähere Informationen: Gmail-Markenrechtsstreit: Hamburger Unternehmer gewinnt gegen Google.

Das Widget GPeek für das Mac OS X Dashboard ist eine bequeme Möglichkeit um auf sein GMail, ähm Google Mail Konto zugreifen zu können.
Gesamten Artikel lesen…

Twitter Updates (What is twitter?)

twitter.com seems to have problems delivering my latest tweets or you disabled JavaScript in your browser.


Follow me on twitter.com
17. Mai 2008

(1)Desktop Volume Icon Position

Mit dem Erscheinen von Mac OS X Leopard (10.5) hat Apple dem Finder eine Funktion spendiert, daß er sich die Icon Positionen der eingelegten (physichen und virtuellen) Medien merkt. Das bedeutet, wenn beispielsweise eine bestimmte DVD zum zweiten mal eingelegt wird, egal ob Tage oder Monate dazwischen liegen, wird das Icon auf dem Desktop an der Stelle platziert, an der es das letzte mal positioniert war.
Diese empfinde ich als störend und änderte es teilweise auf das alte Verhalten zurück. Warum?

english

Apple added with OS X Leopard (10.5) the functionality to the Finder that the positions of mounted devices on the desktop are remembered. That means the second time you mount a particular volume the icon should appear on the exact same position as last time.
I found it at least counter intuitive and changed it partially back. Why?
Gesamten Artikel lesen…

17. März 2008

(1)iPhone creativity – Third party background processes

iPhone SDKSeit der Vorstellung des iPhone SDKs am 6. März (Apple March 6 Event) überschlugen sich die Berichte über die als Beta zur Verfügung gestellte Entwicklungsumgebung. Anfangs euphorisch und im späteren Verlauf immer nüchterner betrachtet (iPhone SDK And Restrictions: Some Of The Details Aren’t Great., Daring Fireball: The Flip Side of the Multitasking Argument, Daring Fireball: One App at a Time). Zu letzterem Blick verhalf auch eine durchaus nachvollziehbare Restriktion: Es können keine Programme von Dritt-Anbietern als Hintergrundprozess laufen. Hierzu möchte ich einige Lösungsansätze beisteuern.

english

After reading lots of complaints about the iPhone SDK on the net I want to squash the lethargy of it a little bit. Some articles list the restrictions (iPhone SDK And Restrictions: Some Of The Details Aren’t Great.) and others the reasons (Daring Fireball: The Flip Side of the Multitasking Argument, Daring Fireball: One App at a Time).
Qualified thoughts on the limitations of the iPhone SDK are stated here: furbo.org · Brain surgeons.
Gesamten Artikel lesen…

01. März 2008

Fernsehen – nein Danke

TVAnfang der Neunziger stand die Frage im Raum (in meinem Fall wurde sie in der Schule diskutiert), ob denn Fernsehen dumm macht – heute stellt sich eher die Frage, ist das Fernsehen nur noch für Dumme. Auf einige Sender bezogen, wie beispielsweise Pro7Sat.1 und RüTL, kann die Frage eindeutig mit JA beantwortet werden. Auf allen anderen deutschen Kanälen tummeln sich hier und da mal zu einer bestimmten Sendezeit die ein oder anderen grenzdebilen Sendung.
Gesamten Artikel lesen…


12. Februar 2008

englishUniversal Binaries & 512px Icons

15. Januar 2008

englishLeopard folder icons (white emboss)

13. Januar 2008

24C3 (Chaos Communication Congress 2007)


04. Januar 2008

Werkzeuge für Webdesigner

02. Januar 2008

englishRelaunch; neudeutsch für: alte Adresse neue Inhalte



Alle Stichworte

 (6)  (1)  (2)  (5)  (1)  (1)  (2)  (2)  (1)  (1)  (3)  (1)  (1)